Ausstellungsvorschau

19. Oktober - 05. November 2017

 

Marianthi Papalexandri & Pe Lang
Klanginstallationen und Soundobjekte (im 2-RAUM des Museum Art.Plus)

 

Im Rahmen der Donaueschinger Musiktage werden im 2-RAUM Klanginstallationen und Soundobjekte der in Zürich, Ithaka und New York (US) lebenden griechischen Komponistin und Klang-Künstlerin Marianthi Papalexandri (*1974 in Ptolemais/ GR) und ihres Partners, dem für seine minimalistischen Klangskulpturen und kinetischen Objekte international bekannten Schweizer Künstler Pe Lang (*1974 Sursee / CH) zu sehen und zu hören sein.

 

Marianthi Papalexandri

 

 

Pe Lang

 

 

Die Arbeiten bewegen sich zwischen »sound art«, musikalischer Komposition und konstruktiven sowie streng funktionalistischen kinetischen Objekten und erforschen die Faktoren, die diese verschiedenen Verfahren und Kunstformen verbinden.

 

In Kooperation mit:

 

 

 

 

12. November 2017 - 10. März 2018

 

Alfonso Hüppi (im 2-RAUM des Museum Art.Plus)

 

Der zweimalige Documenta Teilnehmer und vielfach ausgezeichnete Künstler Alfonso Hüppi (*1935 in Freiburg; lebt und arbeitet in Baden-Baden) arbeitet seit den 1980er-Jahren bevorzugt im Medium Malerei.

 

 

Als Bildgrund verwendet er oft einfache Materialien wie Holzbretter, die er zu vielschichtigen Reliefs arrangiert. Meist prägen klare geometrische Formen wie Kreis, Rechteck und Dreieck seine zugleich humorvollen Kompositionen. Dabei nimmt er auf die klassischen Bildbegrenzungen keine Rücksicht.