Do, 30.09.2010 | 19:30 Uhr

Das goldene Konzert

Konzertabend für Violoncello und Klavier mit
Guido Schiefen und Sheila Arnold

 

Goldene Konzert - Guido Schiefen und Sheila Arnold

 

Das Goldene Konzert ist ein Projekt der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, München, die sich u.a. zum Ziel gesetzt hat, bedeutende Kompositionen aller Epochen, welche im heutigen Konzertleben nicht genügend beachtet werden, Gehör zu verschaffen. Die Umsetzung dieses Anliegens erfordert exzellente Musiker mit hohem künstlerischem Niveau.
Daneben ist die Stiftung deutschlandweit mit einem breit gefächerten, bedeutenden gesellschaftlichem Engagement tätig.

 

Programm

 

Felix Mendelssohn-Bartholdy
(1809 - 1847)
Sonate Nr. 1 B-Dur für Violoncello und Klavier

 

Max Reger
(1873 - 1916)
Suite Nr. 1 G-Dur op. 121c für Violoncello solo

 

Pause

 

Johannes Brahms
(1833 - 1897)
Variationen über ein Thema von Robert Schumann für Klavier solo

 

Johannes Brahms / Alfredo Piatti (1822 - 1901)
6 Lieder in einer zeitgenössischen Bearbeitung für Violoncello und Klavier

 

Johannes Brahms / Alfredo Piatti
Ungarische Tänze in einem virtuosen Arrangement des italienischen Cellisten Alfredo Piatti
für Violoncello und Klavier

 

 

Guido Schiefen


geboren 1968 bei Bonn, studierte an der Musikhochschule Köln bei Prof. Alwin Bauer und erhielt prägende Anregungen von Maurice Gendron und Siegfried Palm. Nach frühen Wettbewerbserfolgen in jungen Jahren (1.Bundespreis „Jugend musiziert") und dem Gewinn des Hochschulwettbewerbs Köln 1989 wurde Guido Schiefen 1990 Preisträger des Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau. 1993 wurde der Stipendiat der "Studienstiftung des deutschen Volkes" mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstler ausgezeichnet. Er wird seit vielen Jahren von der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation gefördert.
Im Bereich der Kammermusik konzertiert Guido Schiefen auf nationalen wie internationalen Podien. Seit seinem erfolgreichen Debüt mit den Solosuiten von J.S. Bach bei der Bachwoche Ansbach hat sich Guido Schiefen einen glänzenden Ruf als Interpret dieser Werke erworben. Sein breites Repertoire beinhaltet ebenfalls Werke zeitgenössischer Komponisten, die ihm zum Teil auch gewidmet sind.
Seit 2000 ist es Guido Schiefen Künstlerischer Leiter des „Rhein-Sieg Kammermusikfestivals". Ein besonderes Anliegen ist ihm die Ausbildung und Förderung des talentierten Nachwuchses im In- und Ausland wie u.a. in Ungarn, den USA und Deutschland. Seit Herbst 2008 lehrt Guido Schiefen in der Schweiz an der Hochschule für Musik Luzern.


Seit März 2010 im Handel:

Tilo Medek: Cellokonzert (1978 / 1982)
Guido Schiefen (Violoncello) mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Israel Yinon
Finanziert von der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, München

 

 

 

Sheila Arnold

 

Herausragende Erfolge bei Internationalen Wettbewerben wie dem Mozartwettbewerb in Salzburg oder dem Concours Clara Haskil sowie zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen wie der Mozartpreis der Mozartgesellschaft Wiesbaden 1995 trugen zu Sheila Arnolds ausgedehnter Konzerttätigkeit bei. So spielt sie außer in Europa regelmäßig in den USA, dem Nahen und Fernen Osten. Sie wird zu zahlreichen internationalen Festivals eingeladen und spielt mit namhaften Orchestern.
Geboren in Tiruchirapalli, Süd-Indien, wuchs Sheila Arnold in Deutschland auf.
Ihre Lehrer waren Prof. Heidi Köhler und Prof. Karl-Heinz Kämmerling. Musikalische Vorstellungen resultieren zudem aus ihrer Arbeit mit unterschiedlichen Pianisten wie Imogen Cooper, Elisabeth Leonskaja, Ferenc Rados oder Lev Naumow.
Seit vielen Jahren befasst sich Sheila Arnold zusätzlich mit historischen Tasteninstrumenten, besonders mit Fortepianos von 1790 bis heute. So war sie in Kempen 2006 als „Artist in Residence" in verschiedenen Besetzungen am Fortepiano sowie solistisch am modernen Konzertflügel zu hören.
Ein besonderer Schwerpunkt ihres Repertoires liegt bei den Werken
W. A. Mozarts.
Mit großer Freude schafft es Sheila Arnold, auch Kinder für die klassische Musik zu begeistern. Ihr erfolgreiches Kinder-Musik-Theaterstück „Wolferl auf Reisen" wendet sich explizit an Grundschulkinder.
2006 wurde sie zur Professorin an die Musikhochschule Köln berufen.


Eintritt: € 20,-
Restkarten für Schüler und Studenten frei, diese können ab 15 Minuten vor Konzertbeginn an der Infotheke abgeholt werden.

 

Weitere Angebote des Abends:
Museum geöffnet ab 18 Uhr
Öffentliche Führung, Beginn: 18 Uhr (Anmeldung erforderlich!)

Eintritt: € 4,50 / ermäßigt € 2,50
Führung: € 2,00 / ermäßigt € 1,00

Karten und Infos erhalten Sie im Museum Biedermann sowie unter:
info@museum-biedermann.de oder Tel. 0771 / 89 66 89 0

 

 

in Kooperation mit 

 

 

GEGRÜNDET 1995 VON ERICH FISCHER, MÜNCHEN
www.kulturstiftungmuenchen.de

 

Zurück zur Übersicht