So, 17.02.2019 | 12 Uhr (Einlass: ab 11 Uhr)

Ausstellungseröffnung "VOLLGAS - FULL SPEED" - ganztägig freier Eintritt

Das Museum Art.Plus nähert sich in seiner großen Jahresausstellung dem Thema Auto und Geschwindigkeit. Wohl kaum ein weiterer technischer Gegenstand wurde und wird in vergleichbarer Weise mythologisiert. Die künstlerische Auseinandersetzung mit ihm ist beinahe so alt, wie das Automobil selbst. Das Auto polarisiert, ist politischer und gesellschaftlicher Zündstoff und gerade deshalb auch aus der Themenwelt der zeitgenössischen Kunst nicht wegzudenken. Doch darüber hinaus ist es noch immer Symbol für Freiheit, Mobilität und Abenteuer, Traumobjekt und Fetisch.

 

Stefan Rohrer, Helios, 2013, © Museum Art.Plus

 

Friedemann Flöther, Pole positions, 2005, © Museum Art.Plus

 

Dario Escobar, Turbulence IV, 2008, © Museum Art.Plus

 

Das Museum Art.Plus zeigt Werke internationaler Künstler, die das Auto und die Geschwindigkeit in den Fokus rücken und ergänzt sie durch legendäre Sportwagen, die das Herz des Autoliebhabers höher schlagen lassen.

 

Teilnehmende Künstler: Axel Bleyer, Dario Escobar (GT/ MX), Rainer Fetting, Jáchym Fleig, Friedemann Flöther, Ileana Florescu (IT), Alastair Gibson (ZA / GB), Patrick Gutenberg (CH), Robert Häusser, Tim Hölscher, Sebastian Kuhn, Jürgen Knubben, Gerhard Langenfeld, Chris Nägele, Rob Pruitt (US), Stefan Rohrer, Fabio Viale (IT), Markus Willeke, Thierry Ysebaert (BE) u.a.

 

  • Begrüßung: Simone Jung
  • Einführung: Kurator Sebastian Steinhäußer/ Rennfahrer Klaus Graf
  • Musikalischer Beitrag: Prof. Matthias Anton - Saxophon (sowie um 13:30 und 15 Uhr in der Ausstellung)

 

 

Catering mit Mittagessen, Kaffee & Kuchen durch Karlotte - Homemade Streetfood

 


 

Hinweis: Wir fotografieren während der Veranstaltung zum Zweck der Veröffentlichung auf unserer Webseite www.museum-art-plus.com und unseren Social Media Kanälen Facebook und Instagram. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Fotos einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sind. Wenn Sie das nicht möchten, teilen Sie das bitte unserem Fotografen oder unseren Mitarbeitern mit.

 

Zurück zur Übersicht