Do, 30.04.2020 | 19:30 Uhr (Einlass: ab 18:30 Uhr)

Konzert "Echte Kunst ist eigensinnig" (Beethoven) | Vokale Kammermusik von Ludwig van Beethoven und Zeitgenossen

Ein Konzert des Instituts für Lied in den Jahrhunderten der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen


Ludwig van Beethoven komponierte in den unterschiedlichsten Genres. Der vermutlich unbekannteste und unterschätzteste Teil seines Gesamtwerks sind die Volksliedbearbeitungen, die im Mittelpunkt des Abends stehen. Sie zu hören ist wahrlich ein Genuss.

 

 

Der schottische Publizist und Volkslied-Sammler George Thomson hatte international bekannte Komponisten für Arrangements angefragt. Durch seinen Auftrag entstanden so eine Vielzahl an Werken für mehrstimmigen Gesang mit Klaviertrio von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Johann Nepomuk Hummel. Die Volksliedbearbeitungen Beethovens erweitern sich bis ins Tiroler Land mit seiner heiteren, virtuosen Jodeltechnik. Neben ausdruckvollen, lyrischen Vokalwerken von Joseph Haydn erklingt aber auch „echte Kunst", Sololieder von Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird.

 

  • Künstlerische Leitung: Peter Nelson, Andreas Reibenspies und Jan Van Elsacker
  • Sopran: Lea Decker, Valérie Leoff
  • Mezzo/Alt: Julia Bernhart, Evgenja Kühme
  • Tenor: Raoul Bumiller, Tobias Völklein
  • Bariton/Bass: Kasuma Abe, Tobias Schäfer.
  • Klavier/Hammerflügel: Anna Alvizou, Stephanos Katsaros,Heejeong Kim, Sungae You

 

 

Kosten: 15 Euro

Einlass: ab 18:30 Uhr

Vor Konzertbeginn besteht die Möglichkeit zu einem kostenlosen Ausstellungsbesuch oder einem Getränk an der Bar.


In Kooperation mit der Musikhochschule Trossingen

 



 

Hinweis: Wir fotografieren während der Veranstaltung zum Zweck der Veröffentlichung auf unserer Webseite www.museum-art-plus.com und unseren Social Media Kanälen Facebook und Instagram. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Fotos einverstanden, auf denen auch Sie abgebildet sind. Wenn Sie das nicht möchten, teilen Sie das bitte unserem Fotografen oder unseren Mitarbeitern mit.

 

Zurück zur Übersicht